Der Fummelkarton mit Gitter aus Bindfaden

Irgendwo im Internet vor Jahren hatte ich zufällig ein selbstgebasteltes Fummelspiel mit Gitter gesehen, nun probiere ich es auch selbst aus.

Die Kekspackung, welche ich schon für die Katzen als Fummelspiel gebastelt habe, nun habe ich das Oberteil ausgeschnitten.

 

Die Bildergalerie mit Text

Meine Anmerkung: Ich lasse meine Katzen nicht mit unstabilen Fummelspielen allein, wie z.B. diesem Fummelkarton mit Gitter. Nur mit sehr stabilen Katzenfummelbrettern wie Cat Activity Fun Board oder meinem anderen stabilen Katzenfummelbrett.

 

Man kann das Gitter auch noch engmaschiger machen, so dass kein Katzenkopf durch das Gitter passt und nur eine Katzenpfote durch passt. So vermeidet man die Stranguliergefahr.

Der nächsten Versuch, das Gitter noch engmaschiger eingefädelt.

So sieht es besser aus. Und ich war gespannt, was Maruschka dann macht.

 

Die Bildergalerie mit Text

Auch wenn das Gitter nun viel engmaschiger ist, soll man damit mit der Katze trotzdem nicht alleine lassen. Auch mit einer Pfote kann die Katze sich an Bindfaden oder einen anderen Faden z.B Wollfaden verwickeln und sich daran verletzen. Ich bin bei Fäden aller Art immer sehr vorsichtig, und verschliesse stets die Spiele, die Fäden haben, z.B. Spieleangel "DaBird" sorgfältig weg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Timon (Freitag, 20 April 2012 16:53)

    du hast echt verspielte katzen

  • #2

    Dunja (Freitag, 18 Mai 2012 19:35)

    Echt tolle Ideen!
    Bin begeistert, und unsere Katze auch! :-)
    Weiter so!

  • #3

    Billy (Samstag, 01 Dezember 2012 14:12)

    Super! Danke für die Ideen. leider ist unser Kater sehr, sehr, sehr faul, obwohl wir ihn immer wieder motivieren. :( Vieles haben wir schon ausprobiert, doch leider macht er nie mit. Können sie uns helfen?

  • #4

    katzenspiele (Sonntag, 02 Dezember 2012 11:06)

    Hallo Billy,
    Danke für deinen Eintrag. Vielleicht war er satt? Hat er sein Trockenfutter 24 Std. zur Verfügung? Wenn ja, dann würde ich das konsequent weglassen, dafür muss dein Kater für sein Futter arbeiten. Hungrige Katzen arbeiten schon. ;-)